CBH2000

Positionierung der Komponenten

Control Box
Es ist sinnvoll die Schaltung in die Nähe des Drehkodierers zu bringen. Länger als 7cm sollten die Leitungen nicht sein. In diesem Gerät bietet sich die rechte Seitenwand an. Das Gehäuse ist ein HF-Dichtes Blechgehäuse. Es ist mit doppelseitigem Schaum-Klebeband befestigt. Unbedingt darauf achten, dass das Gehäuse keinen galvanischen Kontakt mit dem Gerätegehäuse bekommt.


Rotary Encoder
Der Haltebock des alten Kanalschalters ist herausgetrennt und der Encoder wird direkt in die Front gesetzt. Die Achse bitte um 6mm kürzen, dann passt der Drehknopf.

 

Test des Displays und Sendefrequenzen

Nun sollte getestet werden ob die eingestellten Kanäle deckungsgleich mit den dazugehörenden Frequenzen sind. Da die Binärmustercodierung der Kanäle in der Software festgelegt ist, sollte es funktionieren. Funktioniert es nicht, ist zweifellos in der Verdrahtung etwas schief gelaufen. Eventuell ein Draht ab, überbrückt oder vertauscht.

 

Es kann noch das 27MHz Filter gewechselt werden. Das Original ist unter Umständen für dieses Vorhaben etwas zu schmalbandig.
Es darf auf kein Fall gegen einen Keramik-Kondensator ersetzt werden. Solche Vorschläge sind Bullshit, weil dann so etwas ausgesendet wird.

Achtung!
Bitte unbedingt das Gerät beim Senden auf Nachbarkanalstörungen und Oberschwingungen überprüfen.
Ein Spektrum-Analyzer ist unverzichtbar!

Es kursieren im Internet Umbauanleitungen für diese Geräte, wo das 27MHz Filter entfernt werden soll. Bitte tut das auf keinen Fall!
Unsere Analysen haben ergeben, daß das Gerät fürchterlich zu streuen beginnt und einen „Lattenzaun“ an Oberwellen aussendet. Störungen im Flug-Navigationsbereich und/oder im UKW Rundfunkband sind die Folgen.

So sollte das in etwa aussehen…

Liegt die nächste Harmonische (M1:54,050MHz) -40dB unter der Grundschwingung des Trägers ist das akzeptabel.  -50dB wäre bestens. Hier haben wir -46,8dB.
Die Erweiterung auf 80 Kanäle ist somit durchgeführt.

Stellst Du bei Deinen Tests folgendes fest:

  • Träger auf kanal 50
  • Rückkoppelungen bei Loslassen der Sendetaste
  • Dröhnender Audio Empfang

Findest Du hier die Lösungen dafür

Es folgt der Abgleich. Möchtest Du den Sender auf 4 Watt ändern, führe dessen Abgleich erst danach durch.