Umbau des Senders auf 4 Watt

Kühlung

Der neue Endstufentransistor benötigt mehr Kühloberfläche. Dieses Strangmaterial ist sehr gut geeignet und preiswert.

AM oder FM
Bitte daran denken, AM braucht etwas Luft nach oben zum Modulieren. Dafür wird der Betriebsstrom der Endstufe mit einem 12Ω/2W Widerstand begrenzt. Daraus ergibt sich eine etwas geringere Spannung was die Leistung reduziert. Hier ein paar Lösungsvorschläge.

Mögliche Spannungsversorgungen des Senders

aDie Schnellste und schaltungstechnisch einfachste Methode. Bei AM ist der Widerstand wirksam und begrenzt die Betriebsspannung. Bei FM hingegen wird während des Sendens der Widerstand überbrückt. Treiber und Endstufe erhalten so normale Bordspannung. Der Eingriff in das Gerät ist gering und beschränkt sich nur auf die gelbe Leitung zum Modulationstrafo.

bDie AM Spannungsversorgung erfolgt über eine Diode und den Widerstand. Bei FM wird eine höhere Spannung aufgeklemmt, und die Diode sperrt. Wir umgehen so den Modulationstrafo und geben die höhere Spannung direkt auf den Treiber und Endstufenkreis. Der Spannungsregler begrenzt auf 18V. Die Abnahme der Spannung erfolgt direkt an Siebelko.

cDies ist die schönste, aber auch aufwändigste Installation. Das Widerstandsnetzwerk um den Spannungsregler LM317 schränkt den Wirkbereich des Reglers so ein, das die Spannung nicht unter 7V und nicht über 18V laufen kann. Mit dem Poti P2 kann man die Ausgangsleistung einstellen.

Sehr gut

Jetzt solltest Du den Abgleich des Senders durchführen. Den findest Du im zweiten Schritt der Abgleichempfehlungen.