MIG-3 von Authentic Scale



Das Höhenruder und der Rumpf

MIG-3_0138_WEBDa das Höhenruder mit dem Rumpf interferiert wird in der Anformung diese Aussparung vorgenommen. Wenn jetzt jemand meint, das sehe blöd aus – bittesehr. Aber so ist es Scale!

Elektrik für die Servos

MIG-3_0146_WEB Dann wird die Steckverbindung für dMIG-3_0135_WEBie Servos angefertigt. Für die recht lange Leitungsführung vom Höhenruder bis zum Empfänger empfiehlt es sich, insbesondere bei elektrisch angetriebenen Großmodellen, die Leitungen abzuschirmen. Zur Abschirmung verwendet man am besten sogenanntes Braid. Ein gut lötbares Metallgeflecht, welches man in der Nähe des Empfängers auf Masse schaltet. Zur Befestigung sind diese Kabelklips sehr praktisch. Erhältlich sind sie im gut sortieren Elektrofachhandel oder Versand. Ich habe sie von Völkner Elektronik bestellt. Diese kann man auch bei Bedarf, quasi auf Knopfdruck, wieder öffnen. Nebenbei möchte ich erwähnen, dass ein gemeinsamer Massepunkt ratsam ist. Dort kann man dann gut das Pigtail des Massebandes auf Masse schalten, also dort anschließen.

MIG-3_0139_WEB

Die Motorhaube

MIG-3_0119_WEBDie Reihenfolge, mit der man sich der Fertigstellung des Flugzeuges nähert ist nicht von höchster Bedeutung. Daher habe ich mich nun der Motorhaube zugewandt. Diese wird von unten an die Flugzeugnase gesetzt. Damit die Muttern Halt finden habe ich einen schmalen Holzrahmen eingesetzt. In der Haube sind die Latches wie beim Original angedeutet. Diese habe ich als Bohrvorlage benutzt und entsprechend ausgefeilt. So kann man dann senkrecht von oben auf den Rahmen durchzeichnen und schließlich komplett durchbohren.MIG-3_0120_WEB

 Haubenverstärkung

MIG-3_0153_WEBDas Material der Haube ist sehr MIG-3_0149_WEBleicht und Dünn. Aus diesem Grund ist ein kleiner Spant aus billigem 3mm Pappelsperrholz angebracht. Um die richtige Form des Spantes zu erhalten, die Haube montieren und das Holzbrettchen gegen die Haube halten und die Kontour mit einem Bleistift von innen übertragen, aussägen, verschleifen, einharzen. Mit Hand und Bleistift von vorn durch die Öffnung. Das geht! Auf die sich berührenden Flächen, wenn man die Haube montiert, habe ich hauchdünnes Filzband aufgebracht, damit es später nicht Geräusche macht. Dann die Haube wieder fest montieren und den Spant verscheifen bis es schön mit dem Rumpf fluchtet. Um den Rumpf dabei vor Verschliff zu schützen, die gefährteten Stellen mit robustem Klebeband schützen.

 Waffen

MIG-3_0173_WEBDie MIG-3 hatte u.A. drei Waffen. Zwei außen angeordnete ShKAS 7.62mm Maschinengewehre und eine UBS 12.7mm Maschinenkanone da zwischen. Da wir hier keinen Krieg anfangen wollen belassen wir es bei diesen Details. 😉 Die auf dem Rumpf dafür eingeprägten Linien werden ausgeschnitten. Um die Schusskanäle von unten bzw. innenMIG-3_0178_WEB zu schließen kann man ein halbes Rohr anfertigen – woraus auch immer. Ich habe Balsaholz gewählt und im entsprechenden Radius angefertig. Diese werden innen (also oben) schön geschliffen und gespachtelt und wieder geschliffen. Dann mit Glasgewebe von innen gegen die Ausschnitte gesetzt. (siehe folgendes Bild)

Zurück Weiter