ISA Soundbuddys


Midi Karten als Soundbuddy

 

Wie und von wem dieser Begriff geprägt wurde weiß ich nicht aber er erklärt den Verwendungszweck. Es sind Wavetable Karten die General MIDI kompatibel sind. Dieser Beitrag stellt meine Midi Karten vor, die auch nichts weiter machen als über eine MPU401 Schnittstelle Midiklänge bereitzustellen. Der Soundbuddy ist also eine Midi Soundkarte, die, sofern man das möchte, zu einer schon vorhandenen Soundkarte betreibt. Wer es richtig Retro mag hat eine ISA Soundkarte und einen ISA Soundbuddy, der sein Sognal un den Line Input der Soundkarte speist und man so über den Mixer Alle Klänge verfügbar macht. Ein Computerspiel, das General Midi und z.B. Digitale Sprachausgabe beherrscht, wie z.B. Strike Commander, das wird über die Soundkarte die Geräusche und Sprache ausgeben und über die Midi Karte die Musik. So der Plan. Im Gegensatz zu Wavetable Daughterboards ist die Auswahl deutlich kleiner aber wir haben die Möglichkeit Midi (General Midi) Musik zu hören ohne eine Soundkarte mit Wavetable Header (Waveblaster Anschluß) zu benötgen.

Den Anfang machte 1989 meines Wissens die alt ehrwürdige Roland LAPC-i (fälschlicherweise auch LAPC-1), welche im Prinzip ein internes MT-32 ist. Eine interne Midi Soundkarte, wenngleich noch kein General Midi. Das ging dann mit der SCC-1 und RAP-10 los…(die RAP-10 ist aber eine vollwertige stand allone Midi-Soundkarte) Roland machte also irgendwie den Anfang.

Roland SCC-1 – General Midi Karte

Sie ist ein vollwertiges Sound Canvas Modul mit MPU401 Interface. Mit dieser Karte hat man für Spiele General Midi Sound von allerfeinsten. Nicht wenige Titel sind speziell auf dieses System hin komponiert. Z.B. Origin und Lucas Arts Spiele. Wenn man den Horizont der sachlich- objektiven Beurteilbarkeit erreicht hat befindet sich jenseits der Raum des subjektiven. Innerhalb dieses Universums möchte ich sagen, das mir die SCC-1 bei rockigen Tracks eine Spur zu brav klingt. Aber selbst eine derart vorsichtig gemeinte – sowie formulierte Kritik ist eigentlich schon unangemessen. Denn es ist ein höchstwertiges Stück Musiktechnik an das lange nichts herankommt, es sei denn es stammt aus dem Hause Yamaha, Kurzweil oder Korg.

Treiber und Dokumentationen

Download Download Manual – Roland SCC-1

Download Download Download – Treiber

Details und Config Infos zur Roland SCC-1

  • CN1= Mini DIN
  • CN2= Mini DIN
  • J1= Kopfhörer
  • J2= Line Out (L)
  • J3= Line Out (R)

 

Yamaha SW-60XG – Rock me!

Ebenfalls eine reine MIDI Karte, ein Derivat des Daughterbaords DB-50XG. Deswegen ist klanglich auch kein Unterschied festzustellen.
Yamaha kracht. Drums und Percussion ist ihre größte Stärke. Rocktracks haben richtig Druck. Dafür ist es für konzertante Orchestermusik, insbesondere Sanfte Tracks etwas zu brutal. Bei dieser Art Musik ist Roland gefühlvoller.

Hammer Combo
Die unten abgebildete Kombination ist ein erstklassiger Mix um alles wichtige abzudecken. Zusammen mit dem Roland Daughterboard hat die Yamaha einen exzellenten Orchester-Partner.Oder Umgekehrt. Die brillante Roland einen Rock-Kumpel. (Buddy)

Hier ist auch zu sehen wie der Soundbuddy, hier die SW-60XG, an der Soundkarte angeschlossen wird. Der Line Ausgang der SW-60XG wird an den Line Eingang der Soundkarte angeschlossen. Bei einem solchen Setup ist zu beachten das beide Karten je eine MPU401 Schnittstelle bereitstellen, deren Adressen unterschiedlich sein müssen. Z.B. Roland #330 (Standard) und Yamaha #320. So kann man über einem Midi Mapper in Windows, oder in der Auswahl im Spiel unter DOS die Adressen angeben und so auswählen, welche General Midi Quelle wir hören möchten.

 

Treiber CD und Manual

Download Download Manual – SW-60XG

Download Download Yamaha SW-60XG Driver CD (ISO) [13MB]

Download Download Yamaha SW-60XG Application CD (ISO) [424MB]

Details zur Yamaha SW-60GX können dem Manual entnommen werden.

 

Turtle Beach Maui
Soundbuddy von Turtle Beach. Daher einzigartig. Auch sie ist eine General MIDI komptibele Wavetable Karte, mit Wavefron Synthesizer und 2MB Chrystal Sound Waverom.