ISA Soundkarten


Creative oder Andere?

Die riesige Auswahl und die damals konkurrierenden Hersteller machten die Auswahl für die Kunden nicht gerade leicht. Nicht selten waren die hochwertigen Karten sehr teuer aber sehr innovativ, der Standard jedoch für die meisten eher erschwinglich. AdLib machte den Anfang und ist für harte Vintage Freunde von Bedeutung. Konkurrenten wie Creative Labs, Terratec, Aztec, Media Vision und nicht zuletzt die Edelschmiede Turtle Beach Corporation. Wir beginnen mit Soundblaster.

Direkter Sprung
Creative Labs Soundblaster:  SB16 MCD CT2230    SB16 MCD CT1750    AWE 64 CT4390 

Wave On Board:  Terratec Maestro 32/96    AdLib ASB 64 Pro 4D    Logitech Soundman Wave 

Turtle Beach inc.:  Malibu Surround 64    Tropez    Tropez Plus    Tahiti Multisound    Monterey 

Media Vision:  Media Vision Pro Audio 3D 

Video Seven:  V7 Spea Media FX 

Orpheus:  Orpheus I Soundcard  

 

Creative Labs Soundblaster 16 MCD – CT2230SB16MCD

Sie dürfte wohl damals einen gewissten Standard dargestellt haben. Sie ist hoch kompatibel. Dieser etwas sperrige Begriff sagt aus, das es kein Spiel gibt, das mit dieser Soundkarte nicht zurecht kommt. Das Gute an dieser Karte ist der Wavetable Header und der Original Yamaha OPL3 Klang, der im Creative Chip CT1747 untergebracht ist. Ihr Nachteil ist der Hanging Note Bug (HNB). Es kann vorkommen, das bei gleichzeitiger Wiedergabe eines digitalen und eines General Midi Klanges eine Midi Note quasi „hängen“ bleibt. Verantwortlich dafür ist der Creative Digital Signal Prozessor CT1741 (Hier Version V4.13). Versionen über V4.05 erzeugen diesen Fehler gerne. Es gibt aber auch SB16 Versionen ohne dieses Problem.

Download Download Treiber für SB16MCD

 

Creative Labs Soundblaster 16 MCD – CT1750

Diese ätere Version der SB16MCD ist mit dem CT1741 V4.05 ausgestattet und leidet nicht unter dem HNB, weswegen diese Karte in der Retro Scene recht attraktiv ist. Obendrein hat sie einen manuell bedienbaren Lautstärke-Einsteller. Neben dem anderen Layout fällt der Original Yamaha YMF626 Chip auf, der den OPL3 Klang erzeugt. Mir ist bei der Wiedergabe digitaler Effekte aufgefallen, das die leichten Klick-Geräusche, wie bei der CT2230 zeitweise hörbar, nicht produziert werden. Die generelle Klangqualität der Karte bewerte ich dennoch nur als mäßig. Die verwendeten Standard Vertärker erzeugen schon ein hörbares Grundrauschen.

Download Download Treiber für SB16MCD

 

Soundblaster AWE64 Gold

Der letzte ISA Wurf aus der Hardware Schmiede Crative Labs. Nie zuvor hat mich eine Soundkarte so sehr mit meiner Meinung über sie verunsichert. Es fiel und fällt mir noch immer schwer konkret in Worte zu fassen wie ich über die Karte denke. Der analoge Audioteil ist endlich gelungen. Sie kommt mit Low Noise Komponenten daher und präsentiert sich als sehr gute und lineare Klangquelle.
Aber wir sind Retro Freunde und wollen wissen, ob diese schön gebaute Karte für DOS tauglich ist. Und das ist genau das Thema, wo man das Gefühl bekommt, als haue Dir jemand einen öligen Putzlappen ins Gesicht. Kein original OPL3 Klang. Kein General Midi in DOS Spielen. Kein Wavetable Header. Sehr teure Speichererweiterung. Zunächst lässt sie uns glauben das sie es könnte wenn man AWEUTIL /S /EM:GM eingibt. Ein Midi Player spielt  nun auch brav einen eher mittelmäßigen Onboard Soundfont ab, aber Spiele? Fehlanzeige, denn hier friert der Rechner sofort ein. Das Spiel Privateer wurde durch den Freeze so beschädigt das ich es neu installieren musste. Benutzt man EMM386 friert der Rechner auch bei einem Midiplayer manchmal ein. Ein echtes Ärgernis das mich viele Tage des Versuchens gekostet hat. FM Klang funktioniert überall aber kein General MIDI.

Beauty
Sie ist unter den Soundkarten gewiss eine Schönheit – gerade bei Retro Freunden ist auch mittlerweile die Optik einer Komponente fast genau so wichtig wie ihre Funktionalität, Qualität und Zuverlässigkeit. Deswegen kann sie hier definitiv punkten. Auch sind die nur ganz wenigen Jumper erfreulich, denn das Meiste kann man über die Konfigurationsprogramme erledigen, was auch sehr gut funktioniert. Aber – um ehrlich zu sein – mit der Creative Soundblaster AWE 64 Gold ist es wie wenn man die schönste Frau der Welt endlich für sich gewonnen hat, dann aber feststellen muss, dass sie an fortgeschrittener Zahnfäule leidet. Die Treiber hingegen sind erstklassig. Das Gute an den Treibern ist, das bei der Installation die Karte auch unter DOS detected wird und der Installer sich entsprechend anpasst. Für DOS ein sehr innovatives und angenehmes Installieren. Bemerkenswert ist, das eine alte SB 16 voll unterstützt wird und der moderne Treiber auch für eine CT2230 viel kleiner ist als die seinerzeit mitgelieferten.

Download Download Download – TREIBERPAKET [2MB]

 

USER CONFIG SETTINGS

CN1: Line in
CN2: Microphone jack

CN3: Audio out – left channel
CN4: Audio out – right channel

CN5: Game/MIDI port S/PDIF Unidentified
CN6: Audio in – CD-ROM (unidentified)
CN7: Audio in – CD-ROM (unidentified)
CN8: RAM Board connector
CN9: RAM Board connector

> Weiter